Aeberhard/Frei, Alkohol und häusliche Gewalt

CHF28.00

Die meisten Beratenden in den Bereichen Gewalt-, Opfer- oder Suchtberatung kommen im Berufsalltag sowohl mit der Problematik der häuslichen Gewalt wie auch mit problematischem Substanzkonsum in Berührung.

Dieses Handbuch liefert Handlungsanweisen für den Praxisalltag im Umgang mit dieser Dualproblematik: Was sollte man über die Dualproblematik wissen? Wie kann man eine solche Problematik erkennen? Wie unterstützt und schützt man Betroffene? Wie kann mit anderen Stellen zusammengearbeitet werden? Wie können auf institutioneller Ebene zielführende Massnahmen getroffen werden?

Das Handbuch gibt praxisnahe und erprobte Antworten auf diese Fragen. – Praxisbezogene Informationen für Beratende – Erstes Fachbuch zum Thema in der Schweiz – Mit Unterstützung des Bundesamtes für Gesundheit.

Nina Aeberhard studierte an der Universität Bern Psychologie. Philipp Frei ist verantwortlich für Innovationsprojekte beim Blauen Kreuz Schweiz. Er blickt auf eine lange Tätigkeit in der Arbeit mit Gewalttätern zurück, in der Schweiz und in Konfliktgebieten.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.5 kg
Autor

Titel

Untertitel

ISBN

Format

,

Seiten

Einband

Erscheinungsjahr

Info

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Aeberhard/Frei, Alkohol und häusliche Gewalt“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.