Herold, Wenn der Schmerz ein Ende nimmt

CHF19.90

Karins Erinnerungen an eine unbeschwerte Kindheit liegen weit zurück. An dem Tag, als ihr Vater zur Flasche greift, verdunkeln schwere Wolken ihrem Lebenshorizont. Sie zieht sich immer mehr zurück und schweigt. Sie fühlt sich einsam. Sie hat keine Freunde. Das Leben kommt ihr sinnlos vor. Manchmal scheint der Schlaf die einzige Fluchtmöglichkeit zu sein, um vergessen zu können.

Doch da gibt es schreckliche Alpträume, die an ein weiteres Kapitel aus ihrer Vergangenheit erinnern: Grenzüberschreitungen. Die Gespräche mit einer Seelsorgerin sowie ihr Tagebuch helfen ihr, Vergangenes auszusprechen und anzuschauen. Als Karin erneut erlebt, dass sie missbraucht wird, steht ihr Entschluss fest: Sie will nicht mehr leben. Doch dann greift ein anderer ein …

Eine packende Romanbiografie über eine Frau, die an der Last der Depression, an Co-Abhängigkeit und dem erlittenen Missbrauch fast zerbricht – und durch den Glauben wieder zu neuem Lebensmut findet.

Zusätzliche Informationen

Autor

Titel

Untertitel

ISBN

Seiten

Einband

Erscheinungsjahr

Verlag

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Herold, Wenn der Schmerz ein Ende nimmt“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.