Munz, Albert Schweitzers Lambarene

CHF36.00

Zeitzeugen berichten. Zum 100jährigen Jubiläum des Urwaldspitals 1913-2013

1913 hat Albert Schweitzer sein legendäres Urwaldspital in Afrika eröffnet. Lambarene ist bis heute ein grossartiges Beispiel dafür, wie Menschen aller Nationen, Religionen und Mentalitäten gemeinsam zum Wohl einer ganzen Region wirken können. Niemand kann die Erfolgsgeschichte besser erzählen als Albert Schweitzers Mitarbeiter und seine ersten Nachfolger. 100 Jahre nach der Gründung von Albert Schweitzers Spital legen die Autoren Jo und Walter Munz eine Dokumentation zu Lambarene vor. Sie und zahlreiche Zeitzeugen berichten, wie der Arzt, Theologe und Musiker aus dem Elsass am Ufer des Ogoweflusses sein Hilfswerk leitete, das alle Wirren des Kolonialismus und des Nationalismus, alle Unbill einer gnadenlosen Natur und alle Katastrophen Schwarzafrikas unbeschadet überstand. Aufbauend auf ihrem vergriffenen Werk Mit dem Herzen einer Gazelle haben die Autoren eine dokumentarische, bis ins Jubiläumsjahr reichende Geschichte von Lambarene zusammengestellt. Es ist ein biographisches Denkmal für Albert Schweitzer und eine gut dokumentierte Wirkungsgeschichte des wohl ältesten und erfolgreichsten Hilfswerkes für Afrika.

Zusätzliche Informationen

Titel

Untertitel

,

Autor

Seiten

Einband

ISBN

Erscheinungsjahr

Verlag

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Munz, Albert Schweitzers Lambarene“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.