Angebot!

Schreiber, Nüchtern

CHF11.60

»Stellen Sie sich vor, wie Sie ein Walnussbrot aufschneiden, einen provenzalischen Ziegenkäse aus dem Einschlagpapier nehmen, ein paar Muskattrauben dazulegen und sich einen kalifornischen Pinot Noir ins Glas gießen. Wie Sie schon nach dem ersten Schluck spüren, dass jenes warme Gefühl der Entspannung durch Ihren Körper fließt. Wie Sie eine Zufriedenheit spüren, die sich ein bisschen wie Glück anfühlt.«
Aber was ist, wenn es nicht bei dem einen Glas Wein bleibt, sondern regelmäßig eine Flasche oder mehr daraus wird? In seinem Bestseller Nüchtern erzählt Daniel Schreiber, wie es sich anfühlt, diese Schwelle zu übertreten. Er berichtet von einer Krankheit, von der die meisten von uns immer noch glauben, dass sie keine ist. Und von der wir annehmen, dass sie nur die anderen, aber niemals uns selbst treffen kann.
Kluge Gesellschaftsanalyse, neurobiologisches Sachbuch und literarischer Erfahrungsbericht: Nüchtern ist das Aufklärungsbuch unserer Zeit. Es zeigt uns, dass das Glück nicht im trunkenen Vergessen liegt, sondern darin, ein wirkliches Leben zu führen.

Beschreibung

Daniel Schreiber stellt in seinem Buch Alkoholiker vor, an die man seltener denkt: in angesehener Position tätige, gepflegte, gut funktionierende Mitglieder unserer Gesellschaft, eingebettet in Familien und gesellschaftliche Strukturen. Anschaulich schildert er, wie sich der Alkohol in seinem eigenen Leben schleichend als Glücksersatz etablierte, um dann nach und nach jedes echte Glück zu zerstören. Das Buch regt dazu an, den eigenen Blick auf den Alkohol zu überprüfen und sich selbstkritisch zu fragen: Bis zu welchem Punkt ist das Glas Wein, das ich zu einem guten Essen trinke, noch Genuss, und warum ist es das? Ist es eine Ergänzung zu einem guten Essen? Oder ist es der feine Rausch, der alles um mich herum in einen Weichzeichner taucht? Habe ich andere schon ungewollt dazu gedrängt, mehr zu trinken, als gut für sie ist? Denke ich daran, meinen Gästen Alternativen zum Alkohol anzubieten? Was bereitet mir Freude im Leben? Der Blick auf den Alkohol als Quelle von Leid und Glück macht dieses Buch besonders. Es eignet sich für Menschen, die sich mit ihrer Suche nach dem wahren Glück auseinandersetzen wollen.

Zusätzliche Informationen

Autor

Titel

Untertitel

ISBN

Seiten

Einband

Erscheinungsjahr

Verlag

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Schreiber, Nüchtern“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.