Schulthess, Hiobsbotschaft

CHF23.80

Täglich werden Menschen völlig unerwartet mit dem Tod konfrontiert (Herzstillstand – Unfall – Katastrophen – Suizid – Verbrechen). Aus seiner langjährigen Erfahrung als Notfallseelsorger zeigt der Autor, wie Frauen und Männer, Kinder und Teenager auf solche schreckliche Ereignisse reagieren und was sie in den Stunden, Tagen, Wochen und Monaten danach durchmachen. Er erzählt vom Umgang mit Verstorbenen, von Abschiedsritualen am Sarg und am Ort des Todes, wobei er auch auf Jugendliche und ihre Bedürfnisse zu reden kommt. Sehr offen gibt er Einblick in persönliche Erfahrungen mit dem Gebet und wie der Glaube in Extremsituationen einerseits Halt geben, andererseits aber auch in die Krise kommen kann. Viele praktische Hinweise, wie man Menschen, die von einem Schicksalsschlag getroffen wurden, im Moment des Chaos aber auch in den Wochen, Monaten und Jahren nach dem Ereignis auf ihrem schweren Trauerweg helfen kann. Peter Schulthess, Pfarrer in Pfäffikon ZH, ist seit vielen Jahren in der Notfallseelsorge tätig. Er unterstützt die Ortsfeuerwehr als Seelsroger bei ihren Einsätzen, leitet das Care-Team des Spitals in Uster, ist Mitglied des Debriefing-Teams der Gebäudeversicherung des Kantons Zürich und steht der Kantonspolizei bei Bedarf zur Verfügung.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.29 kg
Autor

Titel

Untertitel

ISBN

Format

,

Seiten

Einband

Erscheinungsjahr

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Schulthess, Hiobsbotschaft“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.